Der Greyhound – Magyar Agár – Galgo Español Club Schweiz, kurz GMGS, ist der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) angegliedert und betreut drei von der FCI anerkannte Windhund-Rassen:

  • Greyhound, der grosse Englische Windhund
  • Magyar Agár, der ungarische Windhund
  • Galgo Español, der spanische Windhund

Ziel eines Rasseclubs ist die Vermittlung von Wissen und Informationen zu den betreuten Rassen, die Betreuung des Zuchtgeschehens und die Förderung des Kontaktes zwischen Mitgliedern, Züchtern, Hundebesitzern und interessierten Personen.

Der Rasseclub ist das Bindeglied zwischen den Dachorganisationen SKG und FCI und den Menschen, die Hunde halten. Wir organisieren Veranstaltungen und helfen, wenn ein Tier Hilfe braucht.

Der GMGS ist ein kleiner Club. Wir legen sehr viel Wert auf ein gutes Miteinander und Fairness im Umgang miteinander. Wir wollen sowohl Ansprechpartner sein für Besitzer von Hunden mit Stammbaum wie auch für Besitzer von Hunden, die aus dem Tierschutz stammen.

Die Aufgaben des Clubs sind vielfältig:

  • Die Reinzucht der Rassen nach den Standards der FCI
  • Förderung der Haltung und Verbreitung der Rassen
  • Vermittlung von Informationen über die Rassen, Anschaffung und Vermittlung von Welpen, Haltung und Pflege
  • Förderung freundschaftlicher Beziehungen unter den Mitgliedern
  • Rassespezifische Ausbildung von Richteranwärtern
  • Richtervorschläge für alle Ausstellungen in der Schweiz zu Händen der SKG
  • Durchführung von kynologischen Veranstaltungen

Die Schwerpunkte in unserem Jahresprogramm:

  • Im Frühjahr, jeweils am Auffahrtstag, werden unsere alten Hunde am Seniorenmeeting speziell geehrt. Gleichzeitig findet ein Ringtraining für junge, unerfahrene Hunde statt.
  • Im Sommer werden anlässlich der CAC-Ausstellung die Clubsieger mit schönen Erinnerungspreisen ausgezeichnet
  • Kurz vor Weihnachten führen wir unseren beliebten Chlaushöck durch. In einem Waldhaus treffen sich unsere Mitglieder mit ihren Vierbeinern zu einem gemeinsamen Spaziergang. Ein gutes Mittagessen und ein gemütliches Beisammensein dürfen dann anschliessend natürlich auch nicht fehlen
  • Unser Clubbulletin mit Informationen sowie Veröffentlichung sämtlicher Richterberichte aller Ausstellungen in der Schweiz erscheint zweimal jährlich.

Die Zucht unserer Rassen in der Schweiz ist in unserem Zuchtreglement geregelt. Darin ist das angestrebte Zuchtziel in der Reihenfolge: Gesundheit, Wesen, Schönheit, festgelegt. Wir meinen, dass jeder seriöse Züchter mit dem Reglement leben kann und die nötige kreative Freiheit, die es zur Zucht von Rassehunden braucht, gewährleistet ist.

Die erfreuliche und kollegiale Zusammenarbeit unserer Züchter, aber auch der gute Zusammenhalt unserer Mitglieder seit Bestehen unseres Clubs, bilden das Fundament für die Zukunft.

Den GMGS gibt es schon seit mehr als 30 Jahren in der jetzigen Form.

Im Spätsommer 1986 trafen sich knapp 30 Greyhound Besitzer und Züchter im Hotel „Sternen“ in Kriegstetten, um den Greyhound-, Magyar Agar und Galgo-Club Schweiz zu gründen.

Der bis anhin seit Jahrzehnten legitimierte Vertreter aller Windhunderassen, der Schweizerische Windhund Club (SWC), war zu jener Zeit am Auseinanderbrechen. Wir gehörten zu den letzten „Rassevertretern“, die sich für eine eigene Organisation entschlossen.

Frau Ursula Stephan wurde die erste Präsidentin.

Vom Herbst 1989 an leitete den Club Herr Ferdinand Wirthlin 13 Jahre lang, er wurde 2003 zum Ehrenmitglied gewählt.

2003 übernahm Edith Wirthlin das Präsidium und führte den Club bis zur Generalversammlung 2007.

Ab dieser Generalversammlung leitete Beatrice Steiner als Präsidentin den Club bis zur Generalversammlung 2011.

Dann übernahm den Vorsitz Marliese Müller bis zur Generalversammlung 2015.

Von 2015 bis zur Generalversammlung 2019 bekleidete das Präsidentenamt Rolf Pfenninger.

Ab der Generalversammlung 2019 übernimmt Tina Hostettler das Amt der Präsidentin.

Edith Wirtlin hat eine Liste aller Vorstandsmitglieder seit dem Anfang des Clubs zusammengestellt.